Rebecca Weikinnis

 „Immer schön in Bewegung bleiben", ist das Motto von Pflegedirektorin Rebecca Weikinnis. Die studierte Pflegemanagerin hat selbst zehn Jahre in der Pflege gearbeitet. Die Pflegedirektorin will die Pflege als eigenes Berufsfeld stärken und die Talente der Pflegekräfte fördern.

Als Gesundheits- und Krankenpflegerin arbeitete Rebecca Weikinnis zunächst beim Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg. Hier sammelte die gebürtige Schwäbin Berufserfahrung in allen Teilbereichen der Psychiatrie, mit Schwerpunkten auf der Kriseninterventionsstation und auf der Soteria.

Alexianerin ist sie seit 2014. Nach dem Umzug in die Hauptstadt arbeitete sie im St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee in der Gerontopsychiatrie, in der Akutpsychiatrie und auf der Station für bipolar Erkrankte.

Es folgte das Bachelor-Studium zur Pflegemanagerin. Mit ihrer Projektarbeit zum Thema Reorganisation einer gerontopsychiatrischen Station gewann Rebecca Weikinnis zwei Pflegepreise.

2017 wechselte Rebecca Weikinnis zu den Alexianern in Sachsen-Anhalt.

Im Januar 2019 übernahm Rebecca Weikinnis die Pflegedirektion. Damit verantwortet sie die Arbeit aller Pflegemitarbeiter in der Klinik Bosse Wittenberg und im St. Joseph-Krankenhaus Dessau. Parallel zum Job studierte Rebecca Weikinnis im Master-Studiengang Management für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Das Masterstudium hat sie im Frühjahr 2021 erfolgreich abgeschlossen.


nach oben