Wer? Wie? Was?

Viele Fragen unserer Patienten oder Angehörigen tauchen immer wieder auf. Hier beantworten wir die uns am häufigsten gestellten Fragen im Zusammenhang mit dem Krankenhausaufenthalt.

Zunächst benötigen Sie einen Einweisungsschein Ihres Haus- oder Facharztes für eine Krankenhausbehandlung. Dann rufen Sie uns bitte an und vereinbaren einen Termin für Ihre Aufnahme. Am Aufnahmetag klären wir dann gemeinsam mit Ihnen alle wichtigen Formalitäten.

Bei einem Notfall kommen Sie ohne Termin in unsere Notaufnahme. In Akutfällen müssen Sie keinen Überweisungsschein mitbringen. Der diensthabende Arzt entscheidet über das weitere Aufnahmevorgehen.

Die Dauer des Aufenthaltes ist individuell und wird von Ihrem behandelnden Arzt festgelegt.

Ihre Besucher sind bei uns herzlich willkommen. Bitte achten Sie darauf, dass sich ihre Gäste außerhalb der Therapie- und der Ruhezeiten ankündigen. Die exakten Besuchszeiten auf Ihrer Station erfahren Sie bei Ihrer Aufnahme.

Unsere Stationen verfügen überwiegend über modern eingerichtete Ein-Bett- und Zwei-Bett-Zimmer. Jedes Zimmer ist mit einem eigenen Bad mit Dusche und WC ausgestattet.

Normalerweise ist bei einer psychiatrischen oder neurologischen Behandlung keine Bettruhe notwendig. Daher sollten Sie neben normaler Straßenbekleidung auch Freizeitkleidung, Bade- und Sportsachen einpacken. Turnschuhe müssen eine helle Sohle haben.

Weiterhin benötigen Sie für Ihren Aufenthalt persönliche Toilettenartikel, Nachtwäsche, Handtücher, einen Hausanzug oder Bademantel und Hausschuhe.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.