Passgenau für jede Erkrankung

Es gibt verschiedene psychische und psychosomatische Erkrankungen. Sie stellen unterschiedliche Anforderungen an die Behandlung. Unsere Klinik behandelt störungsspezifisch. Das bedeutet, dass wir die individuellen Anforderungen jeder Störung berücksichtigen.

95 Prozent

unserer Patienten sind freiwillig und auf eigenen Wunsch in Krankenhausbehandlung.

Störungsspezifisch sind auch unsere Stationen strukturiert, in denen wir unsere Patienten behandeln. Auf jeder Station treffen Patienten aufeinander, die unter einer ähnlichen Erkrankung leiden.

Wir haben vier Stationen, die jeweils nach einem Schutzheiligen benannt sind.

Station St. Johannes von Gott:

In einem Teil der Station befindet sich unsere Notfallpsychiatrie. Hier nehmen wir psychiatrische Notfälle auf.
Im anderen Flügel der Station behandeln wir Patienten mit schweren affektiven Störungen und Psychosen.

Station St. Hedwig

Patienten mit depressiven Störungen, Angst- und Zwangsstörungen und somatoformen Störungen behandeln wir in dieser Station.

Station St. Norbert:

Das Team von St. Norbert ist spezialisiert auf die Therapie von Patienten mit Suchterkrankungen. Hier behandeln wir vor allem Alkohol- und Benzodiazepinabhängigkeiten.

Station St. Alexius:

Ältere Menschen mit Demenzerkrankungen haben meist auch körperliche Gebrechen. Unser Stationsteam versorgt und betreut sie auf St. Alexius.


nach oben