Für PJ'ler, Famulanten und Hospitanten

Lernen Sie bei uns den Arztberuf kennen: Als akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg freuen wir uns, Medizinstudenten in der Praxis auszubilden.

Klinik Bosse Wittenberg: Klinik für Neurologie

In der Klinik für Neurologie bieten wir Studentinnen und Studenten viele Möglichkeiten, Praxisluft zu schnuppen und vieles für das spätere Berufsleben zu lernen. Natürlich unter qualifizierter Anleitung in unserem Team.

Wenden Sie Ihre erworbenen theoretischen Kenntnisse des Medizinstudiums praktisch an während Ihres PJ in der Klinik Bosse Wittenberg. Bei uns lernen Sie darüber hinaus Handfertigkeiten der neurologischen Untersuchung und Untersuchungsverfahren kennen und können diese vertiefen. Auch basale Tätigkeiten wie Blutentnahmen, Legen von intravenösen Zugängen, Sonden und Kathetern gehören zum Alltag.

Jeder PJ-Student erhält einen klar strukturierten Ausbildungsplan und wird auf der Aufnahmestation, der Parkinsonfachklinik und der Stroke Unit eingesetzt. Nach einer „begleiteten“ Einarbeitungsphase wird er einem Assistenzarzt als ständigen Mentor zugeordnet. Bei den Oberarzt- und Chefvisiten und in den täglichen Fallbesprechungen sowie den Röntgenvisiten können Sie Ihr Wissen und Können ausbauen. Wir wollen jedem PJ-Studenten Sicherheit und Erfahrung im Umgang mit neurologischen Krankheitsbildern vermitteln.                                

Wagen Sie bei uns den Blick über den „Tellerrand“ der Neurologie: Lernen Sie unsere etablierte Schmerz- und Palliativmedizin innerhalb der Klinik kennen.

Am Ende Ihres PJ werden Sie selbstständig (unter ständiger Supervision) Patienten aufnehmen, diagnostizieren, therapieren und entlassen können.

Darum sollten Sie sich für die Klinik für Neurologie in Wittenberg entscheiden:   

  • Wir sind ein gut aufgestelltes junges Team.
  • Wir bieten Ihnen eine moderne und freundliche Fachklinik.
  • Wir arbeiten eng zusammen mit dem Allgemeinkrankenhaus vor Ort, der Paul-Gerhard-Diakonie, durch unsere dort betriebene Stroke-Unit und die Mitwirkung in der Rettungsstelle.
  • Sie erhalten kostenfrei Dienstkleidung, Mahlzeiten und auf Wunsch auch ein möbliertes Zimmer in der Klinik oder in der Lutherstadt Wittenberg.
  • Sie bekommen eine monatliche Ausbildungsvergütung in Höhe von 300 Euro.
  • Sie können kontinuierlich an den regelmäßig stattfindenden Fort- und Weiterbildungen der Klinik teilnehmen.
  • Bei Eignung und persönlichen Ambitionen übernehmen wir Sie gegebenenfalls in eine Assistenzarztausbildung.

Als Famulant setzen wir Sie während Ihrer Ausbildung in allen drei Bereichen der Klinik für Neurologie ein: in der Aufnahmestation mit Schmerz- und Palliativmedizin, in der Parkinsonfachklinik und in der Stroke-Unit. Ein Assistenzarzt wird Sie als fester Mentor begleiten und supervidieren.

Während der Famulatur können Sie Ihre theoretischen Kenntnisse aus dem Studium vertiefen. Zudem erlangen Sie praktische Fähigkeiten wie Blutentnahmen, Legen venöser Zugänge, Sonden und Kathetern und erlernen den neurologischen Untersuchungsstatus. Die Teilnahme an den Visiten, Fallbesprechungen sowie den Fort- und Weiterbildungen der Klinik für Neurologie vervollkommnet die Ausbildung. Auf Wunsch stellen wir Ihnen kostenfreie Mahlzeiten und/oder ein möbliertes Zimmer in der Klinik oder in der Lutherstadt Wittenberg.

Sie wollen mehr über die Neurologie wissen und sich für eine Famulatur, ein Praktisches Jahr oder eine Assistenzarztstelle bei uns bewerben? Sie sind herzlich willkommen, gern lassen wir Sie an unserem Klinikalltag im Rahmen einer Hospitation teilhaben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen dürfen Sie sich gern mit dem Chefarzt der Klinik für Neurologie Dr. med. Philipp Feige oder dem Assistentensprecher Dr. med. Tobias Rosenberg in Verbindung setzen.


nach oben