Dr. med. Nikolaus Särchen

Als „Mann der ersten Stunde" hat Dr. med. Nikolaus Särchen 1994 die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie in der Klinik Bosse Wittenberg aufgebaut. Heute leitet er die psychiatrische Klinik mit 80 Betten und 30 tagesklinischen Plätzen.

Dr. med. Nikolaus Särchen wurde 1957 in Magdeburg geboren. Nach dem Studium der Medizin ließ er sich von 1985 bis 1989 zum Facharzt für Neurologie und Psychiatrie ausbilden.

Kurz nach der Wende wechselte er zum St. Joseph-Krankenhaus Berlin Weißensee. Von 1993 bis 1997 bildete er sich zum Psychotherapeuten weiter. Seit 1994 ist er Chefarzt in der Klinik Bosse Wittenberg.

Die Ideen eines christlichen Menschenbildes und der christlichen Soziallehre lassen sich in einer christlich geprägten Einrichtung wiederfinden.

Dr. med. Nikolaus Särchen, Ärztlicher Direktor

Dr. med. Nikolaus Särchen wirkt in zahlreichen Gremien mit. Er ist Mitglied im Ausschuss Gesundheit und Soziales des Kreistages Wittenberg, Mitglied des Beirates „Forensische Nachsorge“ des Landes Sachsen-Anhalt und Mitglied der Fach- und Prüfungskommission im Gebiet Psychiatrie und Psychotherapie der Ärztekammer Sachsen Anhalt.

Er engagiert sich in der bischöflichen „Kommission zur Prüfung von Vorwürfen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger durch Geistliche und andere kirchliche Mitarbeiter für das Bistum Magdeburg“. Zudem ist er Sprecher mehrerer Arbeitskreise.

Dr. med. Nikolaus Särchen ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.


nach oben