Erika Tertilt wird neue Finanzgeschäftsführerin der Alexianer GmbH

06.11.19

Die Alexianer berufen Erika Tertilt als Finanzverantwortliche in ihre Konzernführung. Seit 1. November 2019 ergänzt die 53-Jährige die Hauptgeschäftsführung der Alexianer. Mit rund 15.500 Mitarbeitenden und einem Jahresumsatz von einer Milliarde Euro sind die Alexianer einer der größten katholischen Gesundheits- und Sozialverbünde Deutschlands.

Frau Tertilt ist seit über 20 Jahren als Finanzchefin in unterschiedlichen Unternehmen tätig. Sie verantwortete unter anderem die Finanzen beim Immobiliendienstleister Apleona, war Finanzvorstand bei der Parfümerie-Kette Douglas und in verschiedenen Funktionen bei der Bertelsmann-Gruppe tätig. Mit dieser Personalie gewinnen die Alexianer wertvolle Expertise im Finanzbereich und reagieren damit auf die steigenden Anforderungen und die stetige Professionalisierung der Finanzthemen im Gesundheitswesen.

Frau Tertilt, die einen großen Erfahrungsschatz aus verschiedenen Sektoren mitbringt, freut sich auf die neue Herausforderung im Gesundheitswesen: „Der Wechsel in eine neue Branche ist unglaublich spannend, insbesondere weil die Alexianer ein sehr vielfältiges und breit aufgestelltes Unternehmen sind.“

„Wir sind der Überzeugung, dass Frau Tertilt aufgrund Ihrer fachlichen und persönlich menschlichen Eigenschaften sehr gut zu den Alexianern passt und Sie unser Führungsteam sehr bereichern wir“, so Dr. Hartmut Beiker, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Alexianer.

Nähere Informationen:

Die Alexianer sind ein Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, in dem bundesweit rund 15.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind. Mit 800-jähriger Tradition betreiben die Alexianer Krankenhäuser, Einrichtungen der Senioren-, Eingliederungs- und Jugendhilfe, Gesundheitsförderungs- und Rehabilitationseinrichtungen, ambulante Versorgungs- und Pflegeeinrichtungen sowie Werkstätten für behinderte Menschen und Integrationsfirmen. Träger der Unternehmensgruppe ist die Stiftung der Alexianerbrüder.