Malen mit Parkinson - Ausstellung von Friedrich Herrmann

Die Ausstellung hängt seit April 2021 auf der Parkinson-Station St. Elisabeth. Im April 2022 hat der Künstler Bilder ausgetauscht und stellt seine neusten Kunstwerke vor. Auszüge seiner Malereien finden Sie hier in der Online-Ausstellung.  

Aufgrund der eingeschränkten Besuchsregelung ist die Besichtigung der Bilder derzeit nur für Patient*innen und Mitarbeiter*innen möglich. 

Farbenprächtige Kunstwerke, u. a. von Landschaften, zeigen die Acryl-Malereien des Künstlers.

Friedrich Herrmann wurde 1952  in Coswig/ Anhalt geboren und lebt in Abtsdorf, einem Ortsteil der Lutherstadt Wittenberg. Im Jahr 2008 erhielt er die Diagnose, dass er an der unheilbaren Krankheit Parkinson erkrankt ist.

Er war in unserer Parkinson-Fachklinik Patient und fand im Rahmen der Ergotherapie Freude an der Malerei und damit einen Weg, seine Erkrankung zu verarbeiten.

Seine Bilder stellt Herrmann der Station St. Elisabeth zur Verfügung und möchte damit anderen Parkinsonpatienten Mut machen, das Malen als Hobby zu entdecken oder wieder aufleben zulassen.


nach oben