Behandlung von Depressionen

Die Stimmung ist gedrückt, der Antrieb gehemmt und die Gedanken kreisen. Menschen mit einer Depression verlieren ihre Lust am Leben und haben ein schlechtes Selbstwertgefühl.

Auf unserer Depressionsstation St. Hedwig helfen wir Patientinnen und Patienten, die depressiv erkrankt sind. Wir behandeln die verschiedenen Formen von Depression, zum Beispiel phasisch wiederkehrende oder chronische Depressionen. Außerdem therapieren wir alle verwandten Störungen, wie Angsterkrankungen und Somatisierungsstörungen.

Gesprächstherapien als Schlüssel zur Genesung

Der Schwerpunkt liegt auf den Einzelgesprächen oder in Gruppen stattfindenden psychotherapeutischen Gesprächen. Darin können unsere Patientinnen und Patienten lernen, wie sie zwischenmenschliche Konflikte bewältigen können. Diese sind oft die Ursache einer Depression. Zudem üben sie, wie sie mit den Symptomen der Depression gut umgehen können.

Manchmal kommen Medikamente zum Einsatz. Diese setzen wir jedoch nur behutsam ein, nach einem leitliniengerechten, gestuften Verfahren. Hinzu kommen Behandlungen der Ergotherapie, der Physiotherapie und der Pflege.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.